Freistehende Andreaskreuze

Andreaskreuze. Nicht nur für Andreas.

Ein Andreaskreuz steht parabolisch für BDSM Spiele und ist seit Anbeginn in jedem gut sortierten Domina Studio zu finden. Wärend sich die altbekannten klassischen X-Kreuze meist laienhaft aus schnöden Holzbrettern hergestellt, zum Auslaufmodel entwickeln, schlagen hier modern geformte BDSM Andreaskreuze mit allerhand Verstellmöglichkeiten ein neues Kapitel auf.

Zeit sich also der Frage zu widmen, welches Andreaskreuz aus diesem Segment den besten Nutzen bietet.

Lässt sich im Playroom keine ausreichend stabile Wandbefestigung realisieren, oder ist die Vorstellung zu enervierend die Wände mit Bohrungen zu durchlöchern, dann wäre wohl ein frei im Raum aufstellbares Andreaskreuz die beste Wahl. Gleich mehrere, nicht von der Hand zu weisende Vorteile vereinen sich zweckdienlich in so einem Standkreuz.

Zum Einem die Wahl des Standorts und dessen flexible Ausrichtung im BDSM Playroom, sowie die rundum gute Zugänglichkeit gestalten BDSM und Fesselspiele denkbar einfach. Reichlich vorhandene Fixiermöglichkeiten sind sehr bestrebt darin, den Spielpartner dezidiert ans Kreuz zu klammern. Passgenau eingebettet im Stahlrahmen erhöhen bequem gepolsterte Flächen mit veganen Kunstlederbezügen merklich den Komfort und sind dazu hygienisch leicht zu reinigen.

Zusätzlich wäre bei einigen BDSM Kreuzen sogar der Neigungswinkel über die Stütze vom Standfuß variabel einstellbar.  Manche Modelle erledigen das elektrisch ganz bequem auf Knopfdruck, andere wiederrum lassen sich händisch entsprechend verstellen.

Für weitere Individualisierende Maßnahmen stehen wahlweise eine Reihe interessanter Gimmicks in unserem BDSM Shop bereit. Vom vibierenden Massagestab nebst verstellbarer Halterung bis zu einer zusätzlich ansteckbaren Fickmaschine finden Sie alles, was für eine zusätzliche Stimulation hilfreich ist.

Zeigt alle 8 Ergebnisse